Anstrengende,  aber doch schöne Tage liegen hinter uns.
Für den Freitag hatten wir uns zur intern. Ausstellung Hund u. Pferd in Dortmund angemeldet. Um am Freitag rechtzeitig u. ausgeruht vor Ort sein zu können buchten wir schon für Donnerstag ein Zimmer in Witten bei den Züchtereltern Susanne u. Pietro um die Ecke.
Leider war das mit dem Wetter nicht so vorher abgesprochen u. es regnete ständig u. war ungemütlich. Nun hatten wir auch noch Nelas Mantel z. H. gelassen u. überlegten kurzentschlossen vor Ankunft noch schnell einen im Tierbedarfshandel zu besorgen. Das gute Stück wird jetzt auch das teuerste im ganzen Hundenschrank z.H. sein. ;-)
Aber wir freuten uns trotz der üblen Wetterbedingungen darauf mit Susanne, Nelas Schwester Pebbles u. Mama Luni einen schönen Spaziergang durch den Wald zu machen.
Nela sehr ausgelassen freute sich irre u. entsprechend aufgedreht flitzte sie auch die Wege nach vorne u. wieder zurück um dann wieder loszustarten. Sodass man jederzeit damit rechnete daß sie eine Böschung hinunter rutscht. So ausgelassen haben wir sie schon ein Weilchen nicht mehr gesehen.
Und als hätte ich es schon geahnt...an den drei Teichen im Wald gibt es einen Übergang von einem Teich zum anderen. Nela beugt sich über die Kante des Übergangs ans Wasser um zu trinken u. stellte die Vorderbeine nach vorne...Allerdings war dort die tiefste Stelle u. so kippte sie leicht nach vorne über ins Wasser. Schnell hatte sie sich aber gefangen u. ich konnte sie noch bevor sie ganz drinnen lag packen und wieder nach oben ziehen. Aber wie schon in Kassel 2012 wo sie als Junghund ins Eis einbrach war auch hier nicht nur Nela sondern auch der neue Mantel von innen nass. Pech gehabt... jetzt war das Kind schon in den Brunnen gefallen. :-D Hauptsache sie ist nicht abgesoffen. Ob sie schwimmen kann wissen wir nämlich nicht.

Freitag war ein langer Ausstellungstag für uns. Starteten wir doch erstmals in der offenen Klasse u. mußten somit eine lange Wartezeit einplanen.

Dann war es endlich soweit... wir durften in der offenen Klasse neben 14 anderen Hündinnen antreten. Viele Erwartungen hatten wir für heute nicht im Gepäck und somit waren wir zufrieden mit einem SG das uns noch für die Anmeldung zur ZZP fehlte und einem schönen Bericht von Zuchtrichter Dr. H. Kettendörfer

Mama Luni u. Nelas beiden Neffen Dexter u. DaVinci waren lange vor uns an der Reihe.

Luni, die lovely old Lady erlief sich souverän die letzte Anwartschaft zum Champion in der Veteranenklasse. Jasmin mit Dexter u. Manuela mit DaVinci hatten in der Jüngstenklasse ihr erstes Debüt und haben das alle sehr gut gemacht. Dexter wurde heute mit einem Vielversprechend Platz 4 belohnt. Für DaVinci gab es ein tolles Vielversprechend aber leider erstmal keine Platzierung. Das holte er sich aber dann am Sonntag mit einem schönen 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle!!

Es war ein anstrengender Tag für alle und deshalb freuten wir uns jetzt auf den angenehmeren Teil unseres Hierseins. Ein paar schöne Stunden mit lieben Freunden und dann ein gemütliches Bett.



Den Samstag gingen wir ganz ruhig an u. auch das Wetter spielte wieder mit. Der Regen hatte sich verzogen u. wir konnten noch einen schönen Spaziergang mit den Hunden machen. Auch Opa Pino war mit von der Partie.
Leider gehen auch solche Tage irgendwann zu Ende. Zu Hause wartete unser Chumo auf uns u. wir mußten uns nach einer letzten Tasse Kaffee u. leckerem Apfelstrudel auf den Heimweg begeben.

Ganz lieben Dank Susanne u. Pietro für eure unendliche Geduld u. die tolle Zeit. Ich hoffe wir sind euch nicht all zu sehr zu Last gefallen und dürfen wieder kommen.  ;-)

Update **22.05.2020

BLOG

         vom 04.05.2013