Kuddelmuddel in Hattingen
Kuddelmuddel in Hattingen

25./26.08.2012

 

Diese Wochenende stand ganz im Zeichen des Welpentreffens.

Wir waren schon am Samstag in Witten angereist. So hatten die Schwestern Pebbles und Nela schon mal Gelegenheit ihr Wiedersehen zu feiern. Eine schnelle Tasse Kaffee zur Begrüßung und dann ging es auch schon los nach Hattingen zur Hundewiese wo wir dann noch die beiden Halbgeschwister  Bluna und Bakano mit ihren Menschen trafen. Ein schönes und harmonisches Treffen. Unsere beiden Jüngsten haben diesen Ausflug genossen und wir dachten sie fallen dann erstmal müde in die Kennels wenn wir wieder in Witten sind. Aber die Fahrt zurück hat ausgereicht um neue Kraft zu schöpfen.... erst abends dann bei einem leckeren Essen beim Chinesen fiel unsere Kleine und Pebbles die zuhause blieb in den Tiefschlaf.

Sonntag kamen alle anderen Geschwister und ihre Familien. Zusammen fuhren wir in den Wald zu einem Spaziergang. War das ein Gewusel zwischen all den Welpen. Erste Erfahrungen wurden ausgetauscht. So erfuhren wir von Chaka daß er Haribo besonders mag und ihm davon so schlecht wurde... und Tonga der bei seinem Papa Pandu lebt, hat sich zum Feinschmecker entwickelt und steht auf Filetstücke. Wir sind also nicht alleine und die Begebenheiten ähneln sich. Nela mochte übrigens  Dieters Schinkenbrot ganz besonders. Da kommt wohl bei manchen ganz Mama Luni zum Vorschein.

Nach unserem Spaziergang gabs leckeren Kaffee mit Kuchen und nette Gespräche mit den Menschen während sich die Welpenschar ein wenig ausruhte und neue Kräfte sammelte für die nächste Sparringsrunde im Garten.

Aber auch das schönste Wochenende ist irgendwann zu Ende. Müde und zufrieden schlief unsere Kleine auf dem Rückweg im Auto und träumte nochmal von ihren Geschwistern.

Ganz lieben Dank an Susanne und Pietro die uns wieder einmal obwohl es am Sonntag hin und wieder regnete ein unvergessenes Wochenende bescherten.

 

mehr Bilder hier...
mehr Bilder hier...
Update **22.05.2020

BLOG

         vom 04.05.2013